i&M TORWAND MIT SPEEDRADAR

Hier finden Sie Informationen rund um das Eventmodul i&M Torwand inkl. Wurf-/ Schussgeschwindigkeitsmessung. Informieren Sie sich über Mietkonditionen, Verfügbarkeiten, Bedienung, Auf-/ Abbau oder fragen Sie das Modul direkt für Ihre nächste Veranstaltung an. Auch finden Sie auf dieser Seite Videos und Anleitungen als PDF-Datei zum Download.

Jetzt anfragen

Allgemeine Informationen

Das i&M Tor und die Geschwindigkeitsmessanlage sind ab jetzt buchbar.
Es handelt sich um ein aufblasbares Tor und eine Anlage zur Messung der Wurf- oder Schussgeschwindigkeit. Das Tor wird ohne Lochplane zur Messung der Geschwindigkeit verwendet. Alternativ ist der Einsatz einer Lochplane mit fünf Löchern zum Zielwerfen/-schießen möglich (ähnlich einer Torwand). Bei einer Buchung wird das Equipment rechtzeitig an Sie versendet. Den Rückversand müssen Sie bitte übernehmen. Im Folgenden erhalten Sie hierzu alle relevanten Informationen.

Facts

  • Aufblasbares Tor mit oder ohne Lochplane im I&M Design
  • Radar zur Messung der Geschwindigkeit
  • inkl. aller benötiger Hardware (Gebläse, Ball etc.)
  • Benötigte Fläche (B x L x H): ca. 5 x 7 x 4m
  • Strom: Schuko 230V
  • rechtzeitiger Versand zu Ihren Händen (inkl. Trackinglink)
  • Aufbauzeit: ca. 30 Minuten
  • Plug & Play: keine Bedienung erforderlich

Kosten

  • Veranstaltungstag: Euro 299,-
  • Folgetag/e: je Euro 150,-
  • zzgl. Rückversand – der Versand ist mit allen gängigen Unternehmen (DHL, DPD, etc.) möglich

Ablauf & Kosten exemplarisch

Im Folgenden haben wir zwei exemplarische Veranstaltungsvarianten skizziert.

Eintägige Veranstaltung

  • Ganztägige i&M Veranstaltung am Freitag
  • Versand Tor durch GLS am Dienstag
  • Ankunft Tor am Mittwoch/ Donnerstag bei i&M
  • Umsetzung Veranstaltung am Freitag
  • Rückversand Tor durch i&M am Montag
  • Der Rückversand muss am folgenden Werktag erfolgen
  • Kosten: Euro 299,-

Zweitägige Veranstaltung

  • Ganztägige i&M Veranstaltung am Mittwoch und Donnerstag 
  • Versand Tor durch GLS am Freitag
  • Ankunft Tor am Montag/ Dienstag bei i&M
  • Umsetzung Veranstaltung am Mittwoch und Donnerstag 
  • Rückversand Tor durch i&M am Freitag
  • Der Rückversand muss am folgenden Werktag erfolgen
  • Kosten: Euro 449,-

Verfügbarkeit 2022

An den in rot markierten Terminen ist das Eventmodul bereits bei Ihren Kollegen im Einsatz und leider nicht mehr verfügbar.

Anfrage  

Sie möchten die i&M Torwand inkl. Speedradar mieten? Bitte füllen Sie das folgende Formular aus. Bitte nennen Sie uns im Feld „Nachricht“ Anlass, Aktionszeit/- ort und ob Sie die Lochplane benötigen oder nicht.

ANGEBOT
ANSPRECHPARTNER

AUFBLASBARES TOR

Abbildung des Tores aus verschiedenen Perspektiven. Die Lochplane wird beim Einsatz des Tores zur Messung der Geschwindgkeit bitte nicht verwendet. 

Aufbau

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Abbau

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SPEEDRADAR

Torwürfe/ -schüsse mit Geschwindigkeiten zwischen 30 und 200 km/h werden angezeigt.

Der Sensorkopf misst die Geschwindigkeit der Bewegung, die frontal (in Richtung des Sensors) auf ihn gerichtet ist.

Um optimale Messwerte zu erhalten, ist darauf zu achten, dass der Ball möglichst in Richtung Sensorkopf geworfen oder geschossen wird.

Inbetriebnahme

• Anzeige und Sensorkopf auf den passenden Stativen montieren.
=> Trägerplatte mit den 2 großen Schrauben an der Anzeige befestigen
=> Anzeige auf großes Stativ, Sensorkopf auf kleines Stativ
=> Stative auf passender Höhe fixieren
• Sensorkopf in der Mitte hinter dem Tor auf einer Höhe von ca. 1 m (halbe Torhöhe) platzieren. Die Höhe des Sensorkopfes kann mittels Stativ stufenlos eingerichtet werden
• Sensorkopf ca. 1,5 m hinter dem Tor (Abstand hängt von Größe des Tores ab) aufstellen
• Anzeige in sicherem Abstand (am besten ebenfalls hinter dem Tor) zum Tor aufstellen
=> Abstand zwischen Sensorkopf und Anzeige maximal 10 m (entspricht der Länge des Verbindungskabels zwischen Sensorkopf und Anzeige)
=> Bei starker Sonneneinstrahlung oder starkem Regenfall ist die Anzeige unter einem Dach oder Sonnenschirm platzieren
• Sensorkabel am Sensorkopf und an der Anzeige einstecken, beide Sicherungsgewinde am Kabel leicht anschrauben
• Netzkabel an der Anzeige einstecken und mit Steckdose verbinden

Allgemeines und Sicherheitshinweise

• Um optimale Messwerte zu erhalten ist darauf zu achten, dass der Ball möglichst in Richtung Sensorkopf geschossen wird
• Verhindern Sie unbedingt, dass der Sensorkopf bzw. die Anzeige von Messobjekten getroffen werden. Beides sind hochsensible Geräte.
• Bei Regen bitte die Anzeige schützen, am besten indem man eine Plastikfolie über die Geräte stülpt.
• Keine Funkgeräte oder Beschallungsanlagen neben dem Sensorkopf platzieren. Ebenso sollte das Messgerät nicht in Richtung einer Straße gerichtet werden, da ansonsten die Geschwindigkeiten von Fahrzeugen gemessen werden könnten

Fehlersuche

• Ist der Sensorkopf korrekt mit der Anzeige verbunden?
• Ist die Betriebsspannung für die Anzeige vorhanden?
• Wird der Ball in Richtung Messkopf geschossen?
• Ist der Schuss genug schnell (ab 30km/h wird gemessen)?

Nach Gebrauch ist die Anlage trocken und sauber in die Transportkiste zu verpacken

Lieferung

Folgende Bestandteile inkludiert die Lieferung:

Speedmaster Profi Set

  • Sensorkopf (30 – 200 km/h)
  • Speedscreen 3-stellig, LED
  • 2 Stative inkl. Adapter & Flansch
  • Verbindungskabel Sensor-Anzeige (10m)
  • Netzkabel (2m)
  • Transportbox

Inflatable Tor

  • Einfarbig blau im i&M Design
  • inkludiertes Gebläse
  • Unterlegplane
  • Handball